Laufen in Malta

Die letzten sechs Tage durfte ich auf Malta verbringen und die Verbindung ausgeschaltetes Handy, Sonne und nette Menschen war perfekt. Da ich auf Malta trotzdem nicht nur faul sein wollte, hatte ich meine Mizuno Sayonara eingepackt. Neben meinem morgendlichen Schwimmversuchen im Pool habe ich es am letzten Tag dann gewagt. Wirklich empfehlen kann ich es jedoch nicht. Wie ganz Malta war auch meine ausgesuchte Laufstrecke viel zu hügelig und der Bodenbelag viel zu uneben und löchrig. Dazu noch die Sayonara als Wettkampfschuhe machten Laufen fast unmöglich. Ich musste viel mehr aufpassen nicht zu stolpern oder hinzufallen. Laufen in Malta kann ich also nicht wirklich empfehlen, dafür ist Malta sonst ein sehr sehr schönes Urlaubsziel.

ähnliche Artikel