Tierparklauf Berlin 2012 Ergebnisse

Was soll man dazu sagen: der erste Tierparklauf und es wurde ein voller Erfolg. Neben der Atmosphäre und der Laufstrecke bin ich zusätzlich neue Bestzeit gelaufen. Man muss sagen, dass sich die Veranstalter sehr viel Mühe gegeben haben und dank der 4 Läufe (1x Kinder, 1x 5km und 2x10km) immer etwas los war. Dadurch wurde die Laufveranstaltung auch nicht so schnell leer wie bei anderen Läufen. Die Atmosphäre insgesamt fand ich sehr entspannt und die 2 Stunden bis zu unserem Start um 12:30 vergingen doch recht schnell.

KM 0 – 2,5: Die erste Runde von insgesamt 3 (eine kleine, zwei große). Am Anfang aufgrund der 1.000 Starter und der engen und kurvigen Strecke nicht unbedingt viel Platz zum Laufen, dafür konnte man jedoch eine Vielzahl von Tieren sehen: Elefanten, Nashörner, Hyänen, Raubvögel, Besucher. Ich laufe ca. im 1/3 des Feldes mit einer guten 5:15er Pace. Bis auf ein kleines Ziehen in der Hüfte alles gut. Das erste Mal am Wasserstand vorbei, 2% trinken, 98% über den Körper schütten – die 25° machen sich bemerkbar.

KM 2,5 – 6,25: Ich merke ein wenig, ich bin es zu schnell angegangen. Fühl mich ganz schön kaputt und überlege schon wie ich die restlichen KM durchhalten soll. Gerade KM 3,5-5 sind eine Qual. Dort ist die Strecke auch leider nicht mehr so schön, da es kurz zwischen Eisenbahngleisen und Gehegen entlanggeht. Und dann passiert bei KM 6 auch noch das, was ich unbedingt vermeiden wollte: ich werde überrundet. Obwohl ich mich deutlich langsamer fühle: 4:58 Pace.

KM 6,25 – 10: Ich habe absolut keine Ahnung welche Zeit ich anpeile, merke aber das es nun ein wenig besser geht und will einfach nur noch fertig werden. Ab KM7 fühle ich mich mental extrem stark. Merke das viele nun deutlich langsamer sind und ich überhole einen nach dem anderen. Ab KM9 nur noch ein Tunnelblick, ich werde immer schneller und sprinte die letzten 100 Meter. Im Ziel schau ich das erste mal auf die Uhr: 00:49:42. So schnell war ich noch nie, zum ersten Mal die 50 Minuten unterboten. Wunderbar. Die letzte Runde bin ich mit einer 4:47er Pace gelaufen und habe ca. 300 Meter vorm Ziel auch noch Läufer überholt.


Mich hat der Tierparklauf komplett überzeugt. Die Strecke ist toll, die Atmosphäre war super und das Wetter hat auch gepasst. Ich hoffe, dass der Tierparklauf regelmäßig stattfinden wird und freue mich jetzt schon auf 2013. Wobei die Verpflegung nach dem Lauf – es gab nur Wasser und Bier, keine Banane/Äpfel – vielleicht noch ein wenig optimiert werden kann.

Hier der Start des 2. Feldes für die 10km um 14:30:


Wer andere Laufstrecken in Berlin ausprobieren möchte, aber dafür nicht immer bis zum nächsten Lauf warten möchte kann ja mal bei Sightjogging Berlin vorbeischauen.

ähnliche Artikel

3 thoughts on “Tierparklauf Berlin 2012 Ergebnisse

  1. ich bin um 14:30 Uhr die 10 km gelaufen (46:40) und fand den Tierparklauf auch wunderbar. Sowohl was die Strecke, Wetter, Atmosphäre, Catering als auch Zuschauer und meine eigene Zeit angeht. Nächstes Jahr bin wieder am Start.

  2. Zwar schon eine Weile her, aber meinen Glückwunsch zur neuen PB! Klasse gemacht. Auch mal schön, erst im Ziel die Überraschung auf der Uhr zu sehen und sich nicht Kilometer um Kilometer verrückt zu machen und mit den Zahlen und möglichen Ergebnissen zu jonglieren, oder?!

  3. Ich finde es deutlich angenehmer, wenn man nicht auf die Zeit schaut. Ich mach mich damit immer nur total nervös und finde es sehr nervig. Finde ohne Kontrolle deutlich angenehmer.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *